Marke im Raum erzeugt Arbeitsplätze mit Wohlfühlcharakter

15. Jan 2018

h1 entwickelte das Raumkonzept für die neue GIS-Niederlassung in Köln.

So verschafft man einer starken Marke ein Interieur-Profil: Vor ein paar Wochen war das 155 qm große neue Büro von GIS am
Kölner Hansaring noch im Rohbau – jetzt erstrahlen alle Räume im neuen, modernen Glanz und sind ganz im unternehmenseigenen Corporate Design ausgebaut und eingerichtet. Für unseren langjährigen Kunden entwickelten wir das Raumkonzept für den neuen Standort Köln und setzten es auch um.

Innenarchitektin Jutta Hillen hat mit ihren Ideen eine offene und freundliche Atmosphäre geschaffen – ergonomische Arbeitsplätze und gesundes Licht mit Wohlfühlcharakter „ambient light“ eingeschlossen. GIS in Köln hat jetzt viel Raum für kreativen Austausch. Die neue Niederlassung ist der Prototyp für weitere, geplante GIS-Niederlassungen am Niederrhein sowie für die Anpassung der bestehenden Filialen.

Im neuen GIS-Büro haben wir einen Empfangsbereich mit ein bis zwei Arbeitsplätzen geschaffen – für Teamassistenz und Azubi –, zwei Besprechungsräume und eine Teeküche eingerichtet sowie für zwei Berater und einen Niederlassungsleiter einen Open Space mit drei Arbeitsplätzen eingebaut. Wir sind sicher: Die Kunden von GIS werden die neue, unverwechselbare Firmenumgebung mit Spirit und hoher Funktionalität ebenso zu schätzen wissen, wie die Kölner GIS-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter.