Burundi-Hilfe in Wort und Bild

20. März 2019

Seit einem halben Jahrhundert besteht eine ganz besondere Partnerschaft: Neuss hilft Burundi. Eines der ärmsten Länder Afrikas wird seit 1966 von den Neusser Augustinerinnen unterstützt.


Die bewegte und bewegende Geschichte dieser Hilfe hat h1 anlässlich des Projekt-Jubiläums in einer hochwertigen Broschüre dargestellt. Besonders beeindruckt haben uns die vielen Fotos aus dem Privatbesitz der Augustinnerinnen. Die Schwestern Crescentia und Beatrix haben dafür ihre Alben geöffnet und so authentische Einblicke in ihre Pioniertätigkeit in Burundi ermöglicht. Teilweise mehr als 20 Jahre waren die oftmals speziell ausgebildeten Ordensschwestern in Afrika im Einsatz, pflegten Alte und Kranke, brachten Kinder zur Welt und vieles mehr. Noch heute ist die Burundi-Hilfe, auch getragen vom jahrzehntelangen Engagement der Neusser Bürger, aktiv und stärkt die einheimischen Orden, welche die Arbeit der Augustinerinnen weiterführen. Die Freundschaft zwischen Neuss und Burundi lebt – eindrücklich dargestellt in der 52-seitigen Broschüre, die einen Bogen von der Vergangenheit zur Zukunft schlägt.

Mehr erfahren und mithelfen? Das geht hier: www.neuss-hilft-burundi.de

Zurück